• Startseite
  • Der unterirdische Krieg und technische Neuerungen
  • Neue Waffen

Als der 1. Weltkrieg nach und nach zum Stellungskrieg in den Schützengräben wird, erleben alte Kampftechniken aus Zeiten des Belagerungskrieges in der Ära Vaubans (17./18. Jh.) eine Renaissance. Doch genauso schnell wird daraus ein wahrer Motor für Innovationen, denn es entwickeln sich Luftfahrt mit Luftkrieg und der Unterseekrieg mit U-Booten, und die schwere Artillerie wächst exponentiell. Einige dieser Innovationen, die oftmals verschroben oder ungeeignet wie der Drachen von der Somme waren, sollte es lediglich in einigen Versuchsexemplaren geben. Andere, so insbesondere diejenigen, mit denen es möglich war, dem Grabenkrieg zu entkommen und wieder einen Bewegungskrieg zu führen, erleben eine rasante Entwicklung, darunter z. B. die Kampfpanzer.