• Startseite
  • Das tägliche Sterben
  • Mensch und Tier im Leid vereint

Selbst wenn der 1. Weltkrieg in erster Linie ein Stellungskrieg ist, dessen charakteristische Struktur der Schützengraben ist, so ist doch für die Versorgung der Front mit Munition und Lebensmitteln und den Transport der Artilleriebatterien ein enormer Transportaufwand vonnöten. Zu einer Zeit, als das Automobil noch in den Kinderschuhen steckte, wurden hierzu Hunderttausende von Tieren, hauptsächlich Pferde und Maultiere, requiriert Auch unter den Pferden der Kavallerie, die vor allem zu Beginn des Krieges eventuelle Durchbrüche ausnutzen sollten, gab es hohe Verluste.